Bienen Allgemein
Bienen Umgangssprachlich wird der Begriff Biene meist auf eine einzelne Art, die Westliche Honigbiene (Apis mellifera) reduziert, die wegen ihrer Bedeutung als staatenbildender Honigproduzent, aber auch wegen ihrer Wehrhaftigkeit besondere Aufmerksamkeit erfährt. Dabei handelt es sich bei den Bienen um eine recht große Gruppe mit sehr unterschiedlichen Arten. In Mitteleuropa wird von einer Anzahl von ca. 550 Bienenarten ausgegangen. In Europa wird von einer Anzahl von ca. 700 Bienenarten ausgegangen. Weltweit wird von einer Anzahl von ca. 20.000 Bienenarten ausgegangen. Davon stehen 50 % auf der roten Liste! Es gibt neun Arten der Honigbienen Bergriesenhonigbiene                Riesenhonigbiene                               Rote Honigbiene                                    Borneo Berghonigbiene                           Gestreifte Honigbiene                        Zwerghonigbiene                                               Buschzwerghonigbiene                                  Östliche Honigbiene                                      Westliche Honigbiene                               Quelle: de.wikipedia.org Europäische Bienenrassen Carnica-Biene (Apis mellifera carnica) Ursprünglich in Südosteuropa beheimatet. Durch Qualitäten weite Verbreitung gefunden. Besonders in Mitteleuropa als Wirtschaftsbiene etabliert. Überwintert in verhältnismäßig geringer Volksstärke. Schnelle Frühjahrentwicklung, gut für Frühtrachten geeignet. Äußere Kennzeichen: Körper schlank, Hinterleib zugespitzt, breite graue Filzbinden, Chitinpanzer dunkelbraun, Haarkleid dicht und kurz, rel. langer Rüssel. Nord- oder Dunkle Biene (Apis mellifera mellifera) Heimat Nord- und Nordosteuropa. Biene des ausgeglichenes Klimas und der Spättrachten. Überwintert in starken Völkern. Langsame Frühjahrsentwicklung. Mäßige Friedfertigkeit. äußere Kennzeichen: Körper kräftig, Hinterleib breit mit schmalen Filzbinden, lichte Behaarung, dunkler Chitinpanzer verhältnismäßig kurzer Rüssel. Buckfast-Biene Zuchtrasse aus verschiedenen Rassen. Ursprung englische Benediktinerkloster Buckfast. Dunkle Honigbienen, welche in Großbritannien beheimatet war 1913 fast vollständig durch Tracheenmilbe ausgerottet. Bruder Adam (Karl Kehrle) kreuzte verschiedene Rassen ein um die Tracheenkrankheit zu überwinden. Er legte aber auch großen Wert auf Friedfertigkeit, Fleiß, Schwarmträgheit, Widerstandsfähigkeit und modernen Wirtschaftsweisen (Magazinbeuten).
Vorkommen: Himalaya Vorkommen: Indien, Südostasien, Borneo, Sri Lanka Vorkommen: Borneo Vorkommen: Malaysia, Borneo Vorkommen: Sulawesi, Mindanao Vorkommen: Südostasien, Persischer Golf, Sri Lanka Vorkommen: Südostasien, Borneo Vorkommen: Indien, Sri Lanka, Südostasien, Borneo, Japan Vorkommen: ursprünglich Europa, Afrika, Naher Osten; inzwischen durch den Menschen weltweit verbreitet
Quelle: www.deutscherimkerbund.de
Quelle: www.deutscherimkerbund.de
Quelle: www.deutscherimkerbund.de
Stichtag: 31.12.2015
Stichtag: 31.12.2014
Stichtag: 31.12.2016
Quelle: www.deutscherimkerbund.de