Bestäubungsservice Bestäubungsservice
Wir stellen auch Bienenvölker für Bestäubungsarbeiten zur Verfügung
Benötigen Sie unsere Honigbienenvölker für Bestäubungsarbeiten? Hier können Sie sich gern bei uns bewerben.
Unser Imkerverein Der Imkerverein “Bernburg und Umgebung e.V.” rechtfertigt seinen Status der Gemeinnützigkeit auch in diesem Jahr nicht nur mittels unentgeltlich durchgeführter Bestäubungsleistung durch die Bienen unserer Bienenvölker, die von 54 Imkern (316 Bienenvölker) des Vereins betreut werden, sondern auch durch die vielen gesellschaftlichen Aktivitäten. 3. Bernburger Imkertag - 8. Juli 2017 BEE happy in Strenzfeld An der Hochschule Anhalt in Strenzfeld wird unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Margot Steinel ein Zusatzmodul „Imkerei“ angeboten. Teilnehmen können Studierende der HSA mit speziellem Interesse an Bienen und an Imkerei sowie Imkerinteressierte aus der Bevölkerung im Umland. Weitere Infos und Quelle unter oe.loel.hs-anhalt.de Bienenstockwaage: wolf-waagen.de Nabu - Dramatisches Insektensterben Ehrenamtliche hatten zwischen 1989 und 2014 an insgesamt 88 Standorten in Nordrhein-Westfalen fliegende Insekten gesammelt, ihre Arten bestimmt und sie gewogen. „Während wir 1995 noch 1,6 Kilogramm aus den Untersuchungsfallen sammelten, sind wir heute froh, wenn es 300 Gramm sind“, so Tumbrinck. Der Rückgang von bis zu 80 Prozent beträfe unter anderem Schmetterlinge, Bienen und Schwebfliegen. Ähnlich alarmierende Entwicklungen befürchten die Naturschützer in weiteren Regionen Deutschlands. Kompletter Beitrag unter Nabu.de Mellifera e.V. - Die Bienen brauchen dringend Ihre Unterstützung! Hochgiftige Pestizide und genmanipulierte Lebensmittel sind eine große Gefahr für Biene, Mensch und Natur. Das Bündnis zum Schutz der Bienen ergreift neben dem wissenschaftlichen und politischen Weg juristische Maßnahmen gegen die destruktive Agrarchemie. Aktuell stehen wir vor dem Europäischen Gerichtshof und sind dringend auf Ihre Spende angewiesen! Weitere Infos, Quelle und dem Spendenkonto unter www.mellifera.de
 Wußten Sie schon... ...daß 100 Bienen 10 Gramm wiegen ...daß 1 Biene in 2 Minuten 1 km weit fliegt (ca. 30km/h) ...daß 1 Biene in ihrem Leben 800 km zurücklegt ...daß für 500 Gramm Honig die Arbeitsbienen rund 40.000 mal ausfliegen und dabei     eine Flugstrecke von rund 120.000 km zurücklegen müssen. ...daß 1 Biene für 500g Honig bis zu 3,5 mal um die Erde fliegen müßte ...daß die Sommerbiene nur 6 Wochen alt wird ...daß die Winterbiene bis zu 9 Monate alt wird ...daß 1 Königin 4 Jahre alt werden kann ...daß 1 Köngin im Mai / Juni bis 3000 Eier / Tag legen kann ...daß 5.000 Eier 1 Gramm wiegen ...daß jedes befruchtete Ei / jede noch nicht 3 Tage alte Arbeiterinnenlarve zu einer    Königin werden kann ...daß eine Bienenlarve 2000 Pflegebesuche bekommt ...daß 14.000 Blütenstaubkörner der größten Art für 1 g Pollen benötigt werden ...daß 300.000 Blütenstaubkörner der kleinsten Art für 1g Pollen benötigt werden ...daß aus befruchteten Eiern weibliche Bienen, aus unbefrucheten Eiern     Drohnen entstehen.
Wussten Sie schon?  Albert Einstein soll einmal gesagt haben... „Wenn die Bienen aussterben, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“
Hätten Sie die Million geknackt? Die 1 Million Frage von “Wer wird Millionär?“ (27.09.13) Zur einheimischen Tierwelt gehören über 500 verschiedene Arten von...? A: Frösche                B: Greifvögel C: Nagetiere              D: Bienen (Der Kandidat war sich nicht sicher und hat die 500.000 € genommen.) Die richtige Antwort ist D:
Impressum Impressum
Besucherzaehler